Fondueplausch 2012 - TCS-Motorradgruppe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fotos - Berichte > 2012
Fondue-Plausch 2012 – Alpabzug inklusive


Nachdem wir dieses Jahr nicht in die Hütte in Münchenstein konnten, überlegte sich der Vorstand, was es für Alternativen geben würde. Herausgekommen ist das Hofgut Grosstannen. Dort konnten wir uns, ganz unter uns, mit Bedienung und ohne Limitierung der Gäste, uns einem Fondue vom hofeigenen Käse widmen.
Zugegeben, es ist etwas gewöhnungsbedürftig, dass man das Fondue auf dem Tisch über dem kleinen Rechaud selber zum Schmelzen bringt, dafür kann man aber direkt beim ersten Anzeichen von cremig die Brotgabel reintunken und los essen. Zu unserer Freude haben sich 3 Personen vom Youngtimer & Classic-Club – mit dem wir freundschaftliche Beziehungen pflegen – zu uns gesellt.
Mit 37 Personen war der Fondue-Plausch dieses Jahr sehr gut besucht, auch wenn wir alle «unser» Fondue vermisst haben. Vor allem Peter an seinem grossen Topf und dem anschliessenden «Caquelon-Verteilete». Dennoch muss ich als Vorstandsmitglied gestehen, dass mir weder das Einheizen in der Hütte mit Räucherkonservierung noch das abschliessende Aufräumen gefehlt haben. Ja, da bin ich Egoist . Nach einem gemütlichen Abend hat uns dann Herr Handschin noch erklärt, woher sein Käse kommt, wohin seine Kühe im Sommer verteilt werden und wie es dazu gekommen ist, dass sie auch Wein und Schnäpse haben. Anschliessend hat er uns nach draussen gebeten, wo wir schon beim Eintritt gesehen haben, dass viele unterschiedlich grosse Glocken an einer langen Stange hängen. Wir kamen dann in den Genuss eines akustischen Alpabtriebes. Zuerst kommen die kleinen Glocken (Ziegen, Rinder), dann immer grössere (die Kühe, prächtig geschmückt und voller Stolz präsentiert) und dann wird es allmählich wieder ruhiger. Die Katzen kannten das Schauspiel wohl schon und zogen es vor, sich zu verziehen. Aber schön war’s. Der Hofladen wurde auch noch geöffnet und trotz voller Bäuche wurde noch Käse, Sirup, Wein, Wurst und andere Leckereien gekauft. Im Anschluss wurde drinnen das Dessert aufgestellt und jeder konnte sich so viel Fruchtsalat holen, wie er/sie mochte. Ja, auch unser Dessertbuffet hat gefehlt. Nicht dass man noch viel Essen mag nach einem Fondue, dennoch mag man auf das eine oder andere feine selbstgemachte Dessert nicht verzichten. Schauen wir mal, was nächstes Jahr kommt.
Ah, und dann ist da noch die Sache mit dem Bericht: Wie kommt’s, dass zwar viele dabei waren, aber keinem Eindrücke geblieben sind, die sie/er mit den anderen teilen wollten? Es muss kein Pulitzer-Preis-verdächtiger Bericht sein, aber es wäre schön, wenn man auch im Netz sieht, dass unser Verein lebt und gepflegt wird. Ausserdem muss es euch doch langsam langweilig sein, immer meine Berichte zu lesen ;-)
In diesem Sinne eine ruhige Vorweihnachtszeit, einen guten Rutsch und bis nächstes Jahr am 25. Januar 2013 wenn es wieder heisst: «Liebi Kolleginne und Kollege, bitte nämmet Platz, mir fange mit dr 18. GV vo dr TCS-Motorradgruppe beider Basel a.»

Gueti Winterpause, euri Ex-Sozia Ursi

Fotos von Andi Fischer
Last update: 08.10.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü