Maitour 2017 - TCS-Motorradgruppe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fotos - Berichte > 2017
Maitour vom Sonntag, 21. Mai 2017, Tour durch die Innerschweiz (ZG/LU)




Heute hiess es früh aufstehen, denn der Treffpunkt war um 08.15 Uhr, aber bei der Raststätte Teufengraben kurz nach dem Belchentunnel. Doch das war bei diesem herrlichen Wetter gar nicht so schwierig. Unser Tourenleiter Niggi erwartete 13 Mitglieder. Als dann aber plötzlich noch 3 weitere, pünktlich angemeldete Freunde dastanden, staunte er nicht schlecht. Dafür fehlte eine Person, die sich kurzfristig abgemeldet hatte, was ihm aber erst am Nachmittag mitgeteilt wurde.


Also fuhren wir mit 2 Personen mehr, sprich 15 und 11 Motorrädern sehr gemütlich los, durch die Zofinger Innerstadt auf Kopfsteinpflaster, vorbei am Schloss Hallwil beim Hallwilersee Richtung Bremgarten.
Alles schien so einfach im Zeitalter der Navi’s. Leider zeigt ein Navi keine Umleitungen an und Niggi ignorierte alle orangen Umleitungs-Wegweiser, die sich immer wieder bemerkbar machten. Umso mehr war er überrascht, als plötzlich mitten auf der Strasse eine Fahrverbotstafel stand und wir nicht mehr weiterdurften. Also mussten wir wieder umkehren, die richtigen orangen Wegweiser finden und diesen auch folgen. Was lernt man daraus: Vertraue nie nur dem Navi – schau auch ab und zu mal auf die Wegweiser :-).

Bremgarten wurde gefunden und die weitere Strecke bis zu unserem Kaffeehalt war landschaftlich sehr schön, bis wir schliesslich um 10.11 Uhr in Berlikon im Rest. Stars and Stripes ankamen. Jeder, der mal aufs Klo musste, sah das leckere Brunch-Buffet, was wir auch sooo gerne bestellt hätten. Schlussendlich gab es zum Kaffee „nur“ Gipfeli, die aber auch sehr lecker waren und – vom Club offeriert wurde. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank dafür.

Um 10.59 Uhr ging die Fahrt sehr gemütlich weiter, am schönen Türlersee vorbei (ich wusste gar nicht, dass es diesen See gibt) über den Albispass (oder Pässli?) bis zum Mittagessen im Edlibacherhof in Edlibach. Punkt 12.00 Uhr dort angekommen, bestellten wir auf der sonnigen Terrasse „à la Carte“. Dass Essen kam dann auch relativ schnell, schmeckte ausgezeichnet und die Bedienung war auch sehr kompetent. Also wirklich sehr empfehlenswert dieses Restaurant.

Nächste Seerundfahrten sind angesagt: um 13.57 Uhr ging die Fahrt weiter, am Ägerisee und Zugersee vorbei, wieder sehr schöne Landschaften und immer noch sehr gemütlich, bis wir um 15.46 Uhr am Höhepunkt des Tages landeten: dem Ace Cafe in Rothenburg. Dort standen sehr viele Motorräder, viele Leute, die die Motorräder bestaunten und – für einige – viel laute Musik. Sehr spannende Umgebung hier, was man auch an den Restaurantpreisen erkannte. Hier endete unsere Tour dann auch offiziell. Nachdem alle noch etwas getrunken haben, verabschiedeten wir uns und jeder schaute für sich, wie er von Luzern wieder Richtung Heimat kam.

Unter dem Motto: Orange Wegweiser, viele schöne Seelandschaften und nicht alltägliche Location’s möchten wir uns bei Niggi für den gemütlichen Tag und die Organisation herzlich bedanken.
Sandra

Last update: 08.10.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü