Monatstour Mai 2018 - TCS-Motorradgruppe

Direkt zum Seiteninhalt
Fotos - Berichte > 2018
Monatstour Mai 2018 vom 27. Mai 2018

Eine Geographie-Tour
 
 
Dem geneigten Beobachter, welcher bereits vor und um acht Uhr am Morgen in der Liebrüti unterwegs war, bot sich folgendes Bild: eine ganze Reihe Motorräder reihte sich da auf, die Fahrer und Mitfahrer, stiegen ab und begrüssten sich, wurden versammelt informiert und …. fingen an zu singen. Mit Inbrunst wurde ein „Happy Birthday, Präsi“, geschmettert, filmerisch festgehalten und umgehend zum 60. versandt. Dann erst hat die wunderschöne Tour angefangen.
 

In Schöftland haben wir die Gipfeli-Pause gemacht, herrlich auf der Terrasse draussen. Dort konnten auch die ersten Feinschliffe gemacht werden bezüglich: Wir schauen nicht nur in den Rückspiegel, sondern warten auch beim Abzweiger, ob der Hintermann/die Hinterfrau dies sieht und mitkommt. Zwischendurch ist es auch gut, wenn man nicht nur auf den Nächsten, sondern auch auf den Übernächsten ein Auge hat. Gerade am Morgen, wenn noch nicht alle ganz wach sind oder nach dem Mittagessen.

 
Bis zur Mittagspause habe ich schon mal 3 Seen gezählt. Mit Blick auf den Zugersee – theoretisch – haben wir ein sommerliches Mittagessen zu uns genommen, bei dem nicht nur das Essen super war sondern auch der Service und die Wartezeit! Grosses Kompliment, wie schnell alles gegangen ist, wie frisch alles war und das erst noch à la carte.

 
In der zweiten Hälfte des Tages, bzw. der Route hatte ich lange eine rote Röhrmaschine vor mir. Irgendwann hat sich bei mir der Verdacht verdichtet, dass der uns einfach nachfährt weil er weiss, dass wir die kleinen, total tollen und schönen Strassen ohne Verkehr nehmen. Zum Glück ist er dann doch mal nach links abgebogen und wir nach rechts. Ausserdem fuhr mir doch tatsächlich ein Rudel mobile Geschwindigkeits-begrenzungen (sprich Velofahrer) vor’s Rad. Für die gilt schliesslich ein „kein Vortritt“ nicht und schon gar nicht, wenn sie noch quer über die Fahrbahn düsen. Gut, wir waren später auch nicht wirklich Verkehrsfördernd in der Stadt…. Also hat es sich ausgeglichen.

 
Beim Flugplatz-Halt haben wir auch unser verlorenes Schäfchen wieder gefunden und waren froh, die Töffjacken ausziehen zu können. Es wurde richtig schwül. Hin und wieder starteten kleinere Flugzeuge, teilweise mit Segelflugzeugen im Schlepptau. Bis Aarburg war es dann einfach nur noch heiss und düppig. Zum Glück fand unser Tourenleiter Andi F. mit Unterstützung von Sozia Yvette ein Platz am Schatten zum Verabschieden.
 
Es war eine tolle Tour und wenn diese Saison alle Touren Landschafts-, Leute- und Wettermässig so sein werden, bin ich mehr als zufrieden.

 
Jetzt noch Folgendes: Wer hat gut auf der Tour gut aufgepasst?

 
B) Wir sind durch Ecce Homo gefahren
 
E) Wir sind durch Ecco Home gefahren
 
 
I) Der Zugersee ist der 10. grösste See der Schweiz
 
C) Der Zugersee ist der 2. Grösste See der Schweiz
 
 
A) Wir sind am Bodensee entlang gefahren
 
S) Wir sind am Baldeggersee entlang gefahren
 
 
B) Der Hallwilersee liegt im Kanton Luzern
 
C) Der Hallwilersee liegt im Kanton Schwyz
 
 
A) Der Lauerzersee ist halb so gross wie der Aegerisee
 
F) Der Lauerzersee ist doppelt so gross wie der Aegerisee
 
 
L) Der Mauensee ist halb so gross wie der Sempachersee
 
R) Der Mauensee ist doppelt so gross wie der Sempachersee
 
 
Z) Die Tour hat an 8 Seen vorbeigeführt
 
D) Die Tour hat an 7 Seen vorbeigeführt
 
 
Wer alle Fragen richtig hat, bekommt zwei Wörter. Die Lösungen und Informationen können - wenn gewünscht – bei Ursi nachgefragt und/oder im nächsten MotoInfo nachgeschaut werden.
 

 
In diesem Sinne: ………… eure Ex-Sozia
 
Fotos von Ursi Meier und Lydia Lüthi
Last update:28.06.207
Zurück zum Seiteninhalt