Sommerferien-Tour - TCS-Motorradgruppe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fotos - Berichte > 2013
Sommerferien-Tour vom Freitag, 19. Juli, bis Sonntag, 21. Juli 2013


Österreich ruft, wir folgen
Alle die es interessiert zuerst das Wichtigste: Wir wurden für den Bayerischen Wald voll und ganz entschädigt!!!

Am Freitag trafen wir uns auf der Raststätte Pratteln um gemeinsam eine wunderschöne Anreise zu erleben. 393 Kilometer bei schönstem Wetter lagen vor uns. Nach Landquart nochmals tanken in der Schweiz und dann ab über den Flüelapass, Susch, Zernez, den Ofenpass geniessen, rüber nach Italien, Reschenpass und dann Ankunft in Tarrenz im Hotel Lamm. Total zufrieden und durstig bezogen wir unsere Zimmer, sassen zusammen und hatten es lustig bis wir müde und erschöpft in die Betten fielen.
Denn der Samstag hatte es in sich: Von Imst über Oetz (den Oetzi haben wir links liegen lassen) über den Kühtai. Alles freie Fahrt. Danach weiter in freier Fahrt und für mich ging's dann weiter runter Richtung Innsbruck. Noch 2 Kilometer bis Innsbruck? Hmm, da stimmt was nicht. Also anhalten, warten, Natel raus, Max anrufen. Aha! In Götzens hätte ich nicht der Hauptstrasse entlang sollen sondern nach rechts Richtung Mutters abbiegen sollen. Nach alter Gewohnheit, dass man auch bei freier Fahrt bei einer Abzweigung auf den Hintermann oder die Hinterfrau wartet bin ich voll falsch gefahren. Daraus lernt man viel: Zum Beispiel, dass Ursi sehr sauer werden kann, wenn man sie irgendwo im Nirgendwo stehen lässt. Seien wir ehrlich: Auch bei freier Fahrt schaut man doch noch, ob alle den Weg finden. Das war immer so und wenn es nicht mehr so ist, dann bitte vorher melden. Aber ich bin nicht nachtragend, nur nicht gut im Wege finden. Nach dieser Irrfahrt habe ich dann doch noch die Gruppe gefunden. Sollte ich einen Bussgeldbescheid bekommen, weiss ich immerhin woher, denn: Die 80er-Strecke war super und konnte locker mit 100 gefahren werden…..  Und weiter ging's über den Brennerpass (zusammen mit ca. 100'000 anderen) bis wir im Kalcherhof dann den Mittagshalt machten. Erfrischt nahmen wir den Jaufenpass unter die Räder und packten den Timmelsjochpass auch noch gleich ein. Danke dem Club, der die Maut von 12 Euro pro Motorrad übernommen hat. In Sölden tankten wir nochmals unsere Motorräder (die, die mussten) und unsere T-Shirts. Es war so heiss, ich bin überzeugt, das Mineralwasser hätte genauso gut direkt hinten über's T-Shirt geschmissen werden können. Obwohl Kilometermässig weniger gefahren wurde, kamen wir später im Hotel an und es reichte gerade noch zum Duschen, einen Apéro und dann war schon Abendessen angesagt. Irgendwie waren alle etwas müde und die Bar musste ohne uns auskommen.
Am Sonntag war schon wieder die Heimfahrt auf dem Navi. Den Hahntennjochpass am Morgen fahren, das ist schön, dann fuhren wir das ganze Tal hinunter bis Warth. Das Velorennen war zum Glück in die andere Richtung, hat aber trotzdem für Abwechslung gesorgt. In Warth haben wir uns für den Hochtannbergpass gestärkt und sind dann über's Furkajoch zum Mittagessen gefahren. Der gute Gastwirt in der Krone war wohl ziemlich überfahren von uns 16 hungrigen Nasen und hat alle anderen Gäste hinten angestellt. Aber alle Essen kamen und waren frisch zubereitet. Nachdem wir wieder in der Schweiz waren, lag ein langes Stück Autobahn vor uns, bevor wir dann bei Winterthur wieder runter ab der Grillstation – ähem Autobahn – sind und uns dem Rhein näherten. Alle, die bei St. Margrethen, warum auch immer, nicht getankt haben und gemusst hätten, konnten das jetzt nachholen. Letzter Halt bei Kaiserstuhl, dort haben wir uns im altbekannten Restaurant nochmals gestärkt und verabschiedet. Die Heimfahrt war dann individuell.
Es war eine sehr schöne 3-Tages-Tour. Das Hotel war okay und wir hatten eine abschliessbare Garage, die, wenn sie zu war, für alle zu war. Die Routen waren einfach superduper Kurvenreich und liessen alle träumen und glücklich lächeln! Danke Max
Allzeit gute Fahrt, eure Ex-Sozia Ursi


GPX-Daten:
Anfahrt Tarrenz - 4-Pässe-Tour - Heimfahrt
Garmin-Daten:
Anfahrt Tarrenz - 4-Pässe-Tour - Heimfahrt
Roadbook



Fotos von Max Favre
Fotos von Peter Kohler
Last update: 08.10.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü