TCS-Sicherheitstag 2018 - TCS-Motorradgruppe

Direkt zum Seiteninhalt
Fotos - Berichte > 2018
TCS-Sicherheitstag vom 2. September 2018
Beim TCS-Sicherheitstag in Füllinsdorf können sich viele Untersektionen präsentieren, aber auch ganz viele andere bekommen Platz und Möglichkeit sich vorzustellen.

Bereits ab 9 Uhr hat unsere Motorradgruppe den Verkehrsdienst geregelt und zuerst den Ausstellern ihre Plätzen zugewiesen, dafür gesorgt, dass die «Hündeler» dennoch freie Zu- und Wegfahrt hatten und auch Tankstellen oder Waschstrassen-Benutzer ohne Besucherkärtli ein- und ausfahren konnten. Bis dann der Besucheransturm angefangen hat, war jeder an seinem Platz und hatte alles aufgestellt.

Wir von der Motorradgruppe wurden wie gewohnt weder im Vorfeld erwähnt noch attraktiv platziert. Was uns nicht weiter gestört hat, denn: Wir haben Stamm-Publikum!!!! Kaum waren wir eingerichtet mit allen mitgebrachten Klamotten in etwas kleineren Grössen als die letzten Jahre, standen die beiden Zwillingsschwestern schon da und freuten sich auf die erste Tour des Tages. Offenbar haben wir durchaus Fans, die sich im Vorfeld informieren, ob wir da sind oder nicht. Cool! Von da an ging es mehr oder weniger Schlag auf Schlag. Vor allem die Kleinen waren wild darauf, eine Runde mit den erfahrenen Piloten zu drehen. Manch einer war enttäuscht, wenn die Beinchen egal auf welchem Motorrad nicht auf die Fussraste kamen, aber auch neidische Blicke der jüngeren Geschwister wurden genossen, wenn diese noch keine 7 Jahre alt waren. Es herrschte ein buntes und aufgeregtes Kommen und Gehen an unserem Stand. Die Jacken, Hosen und Stiefelchen tauschten die Plätze kaum waren sie zurück von der Tour. Interessanterweise waren Papis, Mamis, Onkel, Tanten, Opas und Omas in der Unterzahl. Woran das wohl liegen kann? Unser junges Publikum hat jedenfalls durchs Band weg gestrahlt, wenn sie von der 20-Minuten-Tour zurück gekommen sind. Da hat sich das Warten auf den Wunschtöff oder die Hose in der einigermassen richtigen Grösse gelohnt.

Zum Glück hat Yvette noch einen feinen Kuchen mitgebracht, der hat manch einem von uns geholfen die nächste Fahrt oder den nächsten Reissverschluss in Angriff zu nehmen. Für eine Mittagspause blieb sehr wenig Zeit am Zelt weil wir wirklich praktisch durchgehend Betrieb hatten. Zum Glück spielte sich alles schnell ein! Und unsere Belohnung waren die strahlenden Gesichter, die stolzen Fotografen und Fotografinnen und die vielen «Das war supertoll, vielen Dank! Bis nächstes Jahr!!!!»

Ursi
Last update:01.10.2018
Zurück zum Seiteninhalt